Robert Klement

>
>
Robert Klement

Geboren am 10.1.1949 in St. Pölten. Neben seiner beruflichen Tätigkeit als Hauptschullehrer begann er, Reportagen für Zeitungen und Magazine („Profil“) zu schreiben. Außer Hörspielen verfasste er auch ein Bühnenstück, das am Landestheater St. Pölten uraufgeführt wurde.

Seit 1986 veröffentlichte er 26 Bücher. Seine an Tatsachen anknüpfenden Romane beruhen auf genauen Recherchen. Gleich in seinem ersten Buch („Durch den Fluss“) prangert er Menschenrechtsverletzungen in der damaligen CSSR an. Nach einer Flugblattaktion für den Charter-Gründer und späteren Staatspräsidenten Vaclav Havel wird er 1989 in Prag inhaftiert. In Brasilien mischt er sich unter Straßenkinder, die von Todesschwadronen bedroht werden. Nach dem schweren Erdbeben in Armenien versucht er, die Schicksale der Opfer und Helfer aufzuzeichnen. Im Himalaya recherchiert er die verschlungenen Wege der Pelztier-Mafia, die den Schneeleoparden jagt. Seine Studienreisen führen ihn von Alaska bis Neuseeland, von Kuba bis zu den Philippinen.

    Beginnen Sie zu tippen und drücken Sie "Enter" zum suchen

    Warenkorb

    Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.